Maschinist

Die Ausbildung zum Maschinisten bei der Feuerwehr läuft über den jeweiligen Landkreis.

Hier werden einem die wichtigsten Fähigkeiten im Umgang mit allen technischen Geräten auf einem Einsatzfahrzeug vermittelt.
Dies umfasst unter anderem das Bedienen und Instandhalten von

  • Kettensägen
  • Schneidgeräten
  • Lüftern
  • Aggregaten
  • Tauchpumpen
  • Feuerlöschpumpen

Der letztere Punkt ist nicht nur der komplexeste Ausbildungsteil, sondern wohl auch der Wichtigste. Die Feuerlöschpumpe sorgt bei richtiger Bedienung stets dafür, das die Mannschaft am Feuer genügend Löschmittel (z.B. Wasser) zur Verfügung hat.

Um all dies Umsetzen zu können bedarf es einer Menge Hintergrundwissen aus Bereichen der Physik und der topographischen Gegebenheiten am Einsatzort.
Auch dies ist Teil der Ausbildung.